Kyjov – Wein der tschechischen Brüder


Der Bereich, in dem die Stadt liegt nun wurde in prähistorischer Zeit besiedelt. Belegt durch die archäologischen Funde aus Altsteinzeit, Jungsteinzeit, Kupferzeit, Bronzezeit und Eisenzeit, aus der römischen Zeit und der Zeit der Völkerwanderung, und wird durch die slawische Bevölkerung unterstützt. Im Jahr 1126 gab Fürst Wenzel Kyjov Olomouc in Olomouc Hradisko Kloster und Mönche, und erfüllt damit den Wunsch, vor Ort zu bekommen, wo sie Trauben wachsen konnten und Traubenproduktion würde den eigenen Verbrauch an gepflegten Getränken zu decken. Der Wein wird nicht nur für liturgische Zwecke verwendet, aber es war normal zu trinken und wurde als Heilmittel verwendet. Im Jahre 1539 verkaufte die Stadt das Kloster und die mährische Landeshauptmann Jan Kuna Kunštát Renaissance begann die Stadt zu bauen, in denen er fort Vaclav Bzenecký älter. Während seiner Amtszeit wurde er zum königlichen Stadt Kyjov drei Stadttoren und schönen Renaissance-Rathaus errichtet wurden. Mittelalterliche Wein war in Ordnung Weingut in Kyjov im Mittelalter nicht nur Existenzgrundlage seiner Bewohner, sondern auch Teil des gesellschaftlichen Lebens und Frucht bringt und die Stadt. Kyjovští Städter bald die Weinberge während der Hussitenkriege zerstört restauriert und die Hauptquelle ihres Einkommens aus dem Verkauf von Wein, war über das Feld vor bar. Wein-Bestellungen, Wein einschenkt vierzehn Häuser, war eine Quelle der regelmäßigen Einkünfte, die oft die dringendsten Schulden ausgeglichen wird. Große Ehrfurcht und erweitern das Weingut genossen vor allem unter den tschechischen Brüder, die den Weinberg und die umliegenden Dörfer und die Bürgerhäuser mit ihren Weinkellern gebaut gekauft. Die Entwicklung der Wein nicht einmal brechen in den Dreißigjährigen Krieg, die im Gegensatz zu anderen Teilen des beschädigten Weingärten in Mähren Kyjov leicht. Für šenkování Wein im 17. gemacht wichtige Privileg Jahrhundert Bürger, wurden Häuser auf dem Platz und den angrenzenden Straßen eingerichtet. Die Zimmer enthalten šenkovním Halle und Tanzsaal genannt, wo die Taverne für einen größeren Ertrag organisiert Tänze. Der Wein zeigt eine allmähliche Professionalisierung der Bericht, dass am 22. Oktober 1686 vorgesehenen Lohn lížníkům Stadtrat, der im laufenden Weinfässer im Keller beschäftigt waren und im Jahr 1899 war vytahováním.V in Kyjov Weinberg auf dem amerikanischen Modell Schemel gepflanzt. Die Gemeinde bildete die Grundlage für seine Handlung auf Újezd ​​Pfründe und Pfarrei Land in gestrichelten Linien. In der 30. Jahren nach der Jahrhundert Dorf verpachtet Weinberg der Erde örtlichen Schule.
 

Die Kellergasse

 

Nětčické Keller

Der erste Wein war der Bau einer Villa in Nětčicích Keller, rief seine Kapazitäten für mehr als 4.000 Weine großen Eimern. Datum des Eingangs, während Staaten wie Baujahr, das Jahr 1780, für die Lagerung von Wein, sondern während der Wende des 18. und serviert und 19 Jahrhunderts. Der Keller war ursprünglich als Lager für Kartoffeln Kyjov Brennerei gebaut, diente einige Zeit als ledovna. Stilvolle massiv Mühle wurde später in den Keller gebaut. Der berühmteste Besitzer des Kellers war Kyjov Volkskundler Tradition und Restaurator Slovácké Jahr Joey Sedlar. Die Bedeutung der Keller für ein soziales Leben in der Stadt beschrieben in dem Buch, Dr. 33 Leben. Dunder: "Der alte Keller unter dem Teresianischen Jančová jüngeren Pub und später im Jahre 1896 wurde ein wichtiges kulturelles Phänomen. Ich habe das einmal in einen Keller Jožka Sedlář Café Slavia Prag im Vergleich und in der Tat war es keine Übertreibung. Sie ging auf diese Weise viele Schriftsteller und Dichter, Maler und Musiker, darunter eine Vielzahl von Akteuren auf einem String Theatre Personal und die gesamte Mannschaft, von Lubomir FAMU Leipzig geführt. In fünfzig Jahren haben die Ethnographen all dessen, was sie Mähren geboren wurde ersetzt und all die berühmten Kapellmeister. Fast alle wichtigen Ausländer, die in Kyjov angekommen, besuchte Jožkův Keller, und zeichnet die drei Einträge sind in Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Polnisch, Finnisch und sogar auf Japanisch. Für alle Besucher fassen die Bedeutung der Keller Sedlářová Nepil Schriftsteller Francis: Die ganze Nacht haben wir gut geschmeckt und noch besserem Wein. Gott, es war nützlich, jetzt! Wie wir den Horizont! "Von Anfang des 19. ausgebaut Jahrhundert wurden auf dem Weg zu der Kneipe neben Jančová Keller aufgenommen. Unter den verschiedenen Mühlen in den Kellern der modernen Tag ist der alte Backstein-Mühle mit dem Kornspeicher podstřeší, untermauern die flachen Holzbalken an der Decke robust. Alten und reichen Geschichte der letzten zwei Depots sind in einer Gasse geschmückt. Zweihundert Jahre alt, ist mit zwei Zimmern Poláškův Keller mit einem steinernen Bogen ausgestattet, die einen engen und fast quadratische Halle. Das neu erbaute Mühle mit Sitzen auf dem Boden und exzellente Weinkenner sind für eine prickelnde Getränk warten. Lisovna Šimečková benachbarten Keller von 1882 war der Beginn des 20. Jahrhundert umgebaut zu Wohnraum. Výminek diente als Wohnung für die ärmeren Bürger der Stadt. Im Jahr 1984 er-Mühle wurde im Keller restauriert, folgt die aktuelle Version das ursprüngliche Aussehen des Gebäudes.
 

Boršovské Keller

Schon vor dreißig Jahren wurde boršovské natürlichen Kellern mit Ziegel auf dem Weg zur předsklepím Bohuslavice. Nach dem Ausbau des Straßennetzes musste sich zurückziehen, blieb einseitig Reihe boršovskou Kolonien Keller bei den Exporten. Aber es ist nicht alle alten Kellern, stammen vor allem aus der Flucht der lange unterirdische Tunnel, die zu der Straße nach Bukovany. Ein großer Keller war zakvelbením Forman Keller, Inhaber der Parzelle, die bei der Reparatur eines Einfamilienhauses erschien wurde über einen tiefen Keller und zweistöckigen Backstein-Mühle in den mittleren Kolonien gebaut, auf dessen Türrahmen ist ein Jahr markierte den 1748. Ein einzigartiges architektonisches Design Dome Mühle verfügt über nadsklepní Haus, dessen Fassade verziert mit bunten Eine Nische in der St. Lawrence wächst im Garten hinter einem Holzzaun. Die wirtschaftlichen Strukturen in Südmähren finden selten Häuser, deren Doppel-Kirchenschiff wird von einer Backsteinkirche der Tschechischen Pfannkuchen gekrönt. Flachen Kuppel wie Krone Repräsentation von Raum in der städtischen Umwelt im Barock und der frühen klassischen Architektur verwendet wurde, hat das Land den ersten eingegebenen Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Annahme, dass das Mühlengebäude, das Gewölbe ergibt sich aus den massiven Steinmauern, können auf diese Zeit datiert werden, durch die Tatsache bestätigt, dass das Gebäude in der Zuordnung wird von der Herrschaft von Maria Theresia gezogen. Antike der einzigartigen Raum verbessert die Keller selber. Crooked kamenocihelné kvelbení Ende mit Lehmboden, kurzen Korridor, wo sich die Luke im Bodenbelag geheimnisvollen Versteck befindet. Und im Keller gibt es einen alten und alten Welt Manieren und Prinzipien. Einer der Besitzer dieses charmanten rustikalen Gebäuden und unterirdischen Tunneln, Herr Selucká mir ein Glas köstlichen "najburku" Nostalgie ohne darüber zu reden Ende seiner Wein-Bars, "Weingarten ist weit weg und meine Füße nicht mehr dient, letztes Jahr habe ich geernteten Trauben letzte. Jetzt im Frühjahr, bevor sie grüne Sträucher, drehen Sie mit zu verlassen, um unter Weinbergen und Weinberg Rodung Pflanzen bringen tun das letzte Service. "
 

The Cellars Šištótě

Die ersten Gebäude Weinkeller in der Straße wurden im 18. gebaut Jahrhundert n. Chr., die meisten von den Eingängen zu den Mühlen, jedoch einen späteren Zeitpunkt angibt. Die meisten von ihnen geschliffen Kellern und Mühlen sitzen in den Vorgarten. Auf der Veranda mit Wand geschmückt zieht Folk Ornamente, neuere Wohngebäude haben Boden oder auf dem Dachboden. Herr Zavrtálka Slovácká Hütte steht auf dem Gelände krechtu das Gemüse aus dem 18. Jahrhunderts wurde der Weinkeller im 20. umgebaut MD des letzten Jahrhunderts. Švarc. Keller baute seinen Patienten, der ihn für die Behandlung geschuldet - und exportiert Bauern graben Schmutz, Maurer kvelbili neuen Räumlichkeiten und gemeinsam mit anderen Kreditnehmern und Besednice eine Mühle gebaut. Zusammen bauten wir einen Korridor so lange, dass der Mund des Kellers zu den nahe gelegenen ruhigen Straße. Die Fassade aus rotem Backstein Mühle, im Jahr 1926 abgeschlossen, gekrönt mit geschnitzten hölzernen Schild.
 
Im Keller für Peter, die Weinprobe und Verkauf mehrerer Erzeuger Kyjovsko im Jahr 2006 eine ständige Ausstellung eingerichtet wurde Wein bietet. Im Keller einer authentischen Umgebung erkunden Sie die alten Wein Werkzeugen, Behältern, Arbeit Kleidung Winzer. Das Museum dokumentiert auch die Ausstellung Geschichte des Weinbaus in Kyjov oder Beschreibung und Merkmale der einzelnen Sorten. Die älteste Kolonie Nebengebäude auf dem ehemaligen Schießplatz verteilt ist ursprünglich Zehnten Keller, im Jahre 1761 dokumentiert. Der Zugang zu einer breiten Besednice und Backsteinfassade imitiert kvelbeného unterirdischen Keller in Vrbice. Die steinerne Front Wandöffnungen und Spitzbögen und Futter sind eine Hommage an ihre Mutter Mrs. Jezkova Besitzer des Keller, der das Dorf Wache kommt unter dem Hügel.
 

Points of Interest

Pile Tradition Mountains und der Jahrgang Kyjov wurde zum ersten Mal in der 19 gemeldeten Jahrhundert, als es durch ein Segen Zeremonie, Beregnung und okuřováním Berge begleitet wurde, wurde schon früh Jahrgang Feuer aus Gewehren angekündigt. Festliche und zeremonielle Fahrweise des Berges fand Ende August oder Anfang September, wenn die Trauben zu reifen beginnen. Vinohradní Watchers - Hotar abgeholt neun Blüten, die dann in die Kirche zu heiligen durchgeführt. Die Blüten machte ein paar Blumensträuße, die auf hohen Masten aufgehängt und baute die Weinberge an der Spitze, um anzuzeigen, dass der Berg stutzt. Der Bau der ersten Keller in der Stadt wurde nicht nur mit Bier verbunden, sondern auch die Notwendigkeit, die Qualität von Wein und Entwicklung der Wirtschaft zu verbessern. Die ursprünglichen Mühlen wurden in der Regel Gewölbe Kyjov Etagen, Stockwerke Mühle sind neueren Ursprungs.
 

Wo man schmeckt Wein

Weinkeller Petra in ŠIŠTÓTĚ - Peter Ivičič, tel.605 123 318, petr.ivicic @ tiscali.cz
 
POLÁŠEK JOSEPH - Unter den Weinbergen, tel.602 566 307, vino.polasek @ seznam.cz
 
Miroslav Jezek - tel.776 611 374
 

Die Feierlichkeiten mit Wein verbunden

SPRING Offenen Keller (März)
 
Josefská Feste (März)
 
SUMMER FESTIVAL (August)
 
Mährische Slowakei Year (ältestes Volksfest in CR 2007 und danach alle vier Jahre)
 
Martins-Fest (November)
  • 25.02.2019
    Jubileum oslaví FOR BIKES s osob...

    Tři dny od 29. do 31. března 2019 budou v pražských Letňanech vyhra...

     
    13.04.2018
    Do práce na kole - Do Brna míří ...

    ​Už posedmé připravuje Nadace Partnerství měsíc plný jízdy na kole,...

     
    Všechny aktuality
  • Januar 2021
    MoDiMiDoFrSaSo
    28
    29
    30
    31
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    8
    9
    10
    11
    12
    13
    14
    15
    16
    17
    18
    19
    20
    21
    22
    23
    24
    25
    26
    27
    28
    29
    30
    31
    1
    2
    3
    4
    5
    6
    7
    Všechny akce